Samstag, 25. Juni 2022

automatische Übersetzung

Samstag, 25. Juni 2022

automatische Übersetzung

So wählen Sie den am besten geeigneten Durchflussmesser aus

In industriellen Prozessen, Reichweitenmessung ist eine komplexe Angelegenheit, was umfangreiche Fach- und Anwendungskenntnisse erfordert. Ebenso müssen bei der Auswahl des richtigen Durchflussmessers verschiedene Variablen berücksichtigt und die Eigenschaften der auf dem Markt verfügbaren Technologien bewertet werden.

Zuerst die Natur der Strömung: Die Messung der Durchflussgeschwindigkeit einer Flüssigkeit unterscheidet sich tatsächlich von der eines Feststoffs oder eines Gases.

Nachdem die Art des Flusses bestimmt wurde, ist es notwendig zu bestimmen, welche es sind Fließeigenschaften und den Zweck der Messung (Funktionskontrolle, manuelle oder automatische Anpassung, Abrechnung).

Durchflussmesser: welche wählen?

Auf dem Markt gibt es mehrere Messgeräte, die für jeden Bedarf geeignet sind, vom einfachen lokalen Durchflussmesser bis zum Durchflusssensor zur Regulierung eines industriellen Prozesses.

Wir sehen die Haupttypen.

Ultraschall. Es ist ein Messverfahren, das auf der Kontrolle der Laufzeit eines Ultraschallsignals basiert. Sie sind in der Lage, die Durchflussrate jeder Art von Flüssigkeit auch von außerhalb der Rohrleitung zu messen, was besonders nützlich sein kann, wenn der Betrieb unter kritischen Bedingungen erfolgt.

thermisch. Dieser Gerätetyp basiert auf der Messung der Wärmeleitfähigkeit des Flussmittels und verwendet Einstechsensoren oder Sensoren für die Inline-Montage. Sie sind weit verbreitet für die Messung aller Gasarten, zuverlässig und präzise auch für große Messbereiche, wie z Kurz Durchflussmesser.

Mit Coriolis-Effekt. Die Massendurchflussmesser mit Coriolis-Effekt ermöglichen die Messung des Durchflusses beliebiger Flüssigkeiten, sowohl flüssig als auch gasförmig, indem sie die Änderung der Schwingungsphase ausnutzen, die von der vorbeiströmenden Masse erzeugt wird.

Wirbel. Vortex-Durchflussmesser basieren auf der Messung der Frequenz von durch die Strömung erzeugten Mikrowirbeln und können für Flüssigkeiten, Gase und Dampf verwendet werden. Ihre Verwendung wird für Rohre mit großem Durchmesser empfohlen und ermöglicht auch die Messung der von der Trägerflüssigkeit transportierten Wärmeenergie. 

Turbine. Ihr Betrieb basiert auf der Zählung der Bewegung eines Rotors, der von der zu messenden Flüssigkeit angetrieben wird. Es gibt spezielle Turbinen für Flüssigkeiten oder Gase, Versionen für Inline- und Einsteckmontage.

Pitot. Diese Technologie verwendet eine Einführsonde, um eine Druckdifferenz zu erzeugen; Im Vergleich zu anderen primären Differenzdruckmesssystemen garantieren diese Geräte genaue Messungen ohne vernachlässigbaren Druckabfall auch an sehr großen Kanälen.

Optiker. Optische Messgeräte werden verwendet, um die Durchflussrate von Dämpfen und Gasen zu messen, und basieren ihren Betrieb auf der Steuerung der Laufzeit eines korrelierten optischen Signals. Sie sind in der Lage, selbst sehr kleine Geschwindigkeiten genau zu messen und eignen sich besonders zur Messung von Verbrennungsgasen, auch sehr heißen, gerade weil sie für die vollständige Abwesenheit von direktem Kontakt sorgen.

Radar. Durchflussmesser, die Radartechnologie verwenden und keinen Kontakt mit der Strömung vorsehen, die daher Feststoffe und Schmutz enthalten kann, ohne dass dies zu Änderungen in der Berechnung führt. Sie werden verwendet, um die Fließgeschwindigkeit eines Wasserlaufs in einem offenen Gerinne beliebiger Größe zu messen.

Volumetrisch. Ihre Funktion basiert auf der Zählung der ein- und ausgehenden Volumina, sie werden als Durchflussmesser für Flüssigkeiten verwendet und sind zuverlässige und präzise Instrumente, die in verschiedenen Materialien erhältlich sind.

Mikrowelle. Sie werden hauptsächlich verwendet, um die Bewegung von festen Produkten jeder Art und Körnung zu steuern: Pulver, Körner, Pellets, Flocken und Spanplatten jeder Größe. Der Hauptvorteil liegt in der präzisen Messung des Materialflusses bei freier Fall- oder pneumatischer Förderung.

Magnetisch. Konzipiert für die Messung der Durchflussrate von elektrisch leitfähigen Flüssigkeiten (Wasser, außer entmineralisiertem Wasser oder wässrigen Lösungen), basieren sie auf der Messung der elektromotorischen Kraft, die durch den Durchgang der Flüssigkeit induziert wird. Das Fehlen von Druckabfällen ist einer der Hauptvorteile von magnetisch-induktiven Durchflussmessern.

Variabler Bereich. Schwebekörper-Durchflussmesser basieren auf der Erfassung des Schubs, den ein beweglicher Körper, der sich in einem Rohrleitungsabschnitt befindet, beim Durchgang des Fluids aufnimmt. Sie sind beliebt in Labors und Anwendungen, bei denen eine lokale visuelle Messung ohne Stromversorgung erforderlich ist.

Flow-Computer. Sie sind Erfassungs- und Berechnungseinheiten, die in der Anlage installiert werden können: Sie erfassen Informationen von den Zählern, um den Massendurchfluss und die thermische Energie zu berechnen. Die Hauptvorteile sind die Vielseitigkeit der Verwendung, Einfachheit und Kompaktheit.

Heutzutage sind die meisten Zähler intelligent und mit intelligenten und benutzerfreundlichen Schnittstellen ausgestattet, die einen kontinuierlichen und präzisen Dialog mit der Verwaltungselektronik und damit mit dem Bediener und der Automatisierung des Systems, in dem sie installiert sind, gewährleisten.

Die kontinuierliche Kontrolle der Informationen in Echtzeit sorgt für deutliche Vorteile in Bezug auf Wartungskosten und Anlagenfunktionalität durch die Automatisierung und Optimierung industrieller Produktionsprozesse.

Moderne Durchflussmesssensoren sind heute ein wesentlicher Bestandteil für Industrie 4.0.

Sehen Leitfaden zur Auswahl des Durchflussmessers.

Kontaktieren Sie den Autor für weitere Informationen










     Lesen Sie Datenschutz und Cookies und akzeptieren Sie die Bedingungen für die Nutzung und Verarbeitung Ihrer Daten. Wir werden die von Ihnen eingegebenen Informationen immer mit Respekt behandeln.